Navigation

Fortbildungen

EMLex-Summer-School 2020

Das gemeinsame EMLex-Sommersemester 2020 ist beinahe vorüber. Die Umstände, die die Coronavirus-Pandemie hervorgerufen haben, waren und sind nicht nur für das EMLex-Personal und unsere Studierenden eine Herausforderung, sondern für alle Menschen. Allen Widrigkeiten zum Trotz haben wir das gemeinsame EMLex-Sommersemester durchgeführt, nur eben digital. Ein großer Dank hierfür gilt vor allem dem EMLex-Personal an der Universidade de Santiago de Compostela (USC) unter der Leitung von Prof. Dr. María José Domínguez Vázquez sowie allen EMLex-Dozierenden, die dieses besondere virtuelle Semester ermöglicht haben. Auch die EMLex Summer School wurde erfolgreich in das Sommersemester integriert. Hierzu zwei Bewertungen unserer Teilnehmenden:

 

En primer lugar quería darte la enhorabuena por el Módulo “Learner´s Lexocography”, tanto por su gestión como por su contenido. Me ha parecido muy interesante y he aprendido conceptos que podré aplicar a la tesis.

Lucía Marco Martínez (Spain)

 

I just wanted to thank you for the opportunity to take part in the ‘learner lexicography’ module. I found the sessions interesting and insightful.

Piotr Rudziński (Poland)

 

 

 

 

Im Sommersemester 2020 bietet das EMLex-Konsortium Fortbildungskurse zur Lexikographie und Wörterbuchforschung an. Diese Kurse können als Blockseminare an der Universidade de Santiago de Compostela in Spanien besucht werden. Die Universität bietet ausgezeichnete Lehr- und Lernbedingungen und die Stadt ein hervorragendes Ambiente für verschiedene Aktivitäten und ein Rahmenprogramm.

Kursinformationen

Ein Kurs dauert fünf Tage (Mo-Fr) und umfasst 26-28 Unterrichtsstunden ohne Vor- und Nachbereitung. Die Kurse finden im Rahmen des Erasmus Mundus Masterprogramms „Europäischer Master für Lexikographie“ statt. Es stehen pro Kurs 10 Teilnahmeplätze zur Verfügung, eine Voranmeldung ist erforderlich. Die Teilnehmer erhalten von den Dozenten bzw. dem Konsortium eine Teilnahmebestätigung. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten bereits Erfahrungen im Umgang mit Wörterbüchern oder mit einem Sprachstudium haben. Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Es handelt sich um insgesamt 10 Blockseminare, in denen sowohl die praktische als auch die theoretische Lexikographie behandelt werden. Die Lerngegenstände lassen sich auf konkrete Wörterbuchprojekte übertragen, sodass ein Wissenstransfer in andere lexikographische Projekte möglich ist. Die Inhalte der Kurse enthalten aber auch das grundlegende Basiswissen, das in der Lexikographie und Wörterbuchforschung erforderlich ist, um neue Projekte zu konzeptualisieren bzw. Detailkenntnisse in ausgewählten Bereichen zu vertiefen. Alle Lehrenden sind international ausgewiesene Experten in den jeweiligen Fachgebieten.

Teilnahmekosten

Die Teilnahmekosten betragen für Studierende 100,00 € pro Kurs (Vorkasse; Studentenausweis erforderlich), für alle anderen Interessierten 500,00 € pro Kurs (Vorkasse). Unterkunft und Anreise müssen selbst getragen werden. Die Anmeldung muss  per Mail an das Erasmus-Mundus-Sekretariat (emlex-erasmusmundus@fau.de) erfolgen. Nach Anmeldung werden die erforderlichen Detailinformationen übermittelt.

Kursbeschreibungen

Eine vorläufige Beschreibung der Inhalte ist mit den Kustiteln verlinkt. Diese Modulbescheibungen der EMLex-A-Module können auch unter Erasmus Mundus EMLex (https://www.emlex.phil.fau.de/studium/modulbeschreibungen-2/) eingesehen werden.

Eine präzise Beschreibung für die Fortbildungskurse inklusive Vorbereitungsmöglichkeiten erfolgt in Kürze hier.

Kurstermine

Der  folgende Terminplan zeigt die Kurszeiten, den Titel der Blockseminare, die Lehrenden und den spätesten Zeitpunkt der Anmeldung (welcher für die ersten 4 Module auf den 15.02.verlängert wurde):

Zeitraum Kurse Lehrende Anmeldungsschluss
2.-6. März Metalexikographie
  • Zita Hóllos (Budapest)
  • Rufus Gouws (Stellenbosch)
bis 15.02.20
9.-13. März Computerlexikographie
  • Stefan Evert (Erlangen)
  • Ulrich Heid (Hildesheim)
bis 15.02.20
16.-20. März Wörterbücher bei der Übersetzung
  • María José Domínguez (Santiago de Compostela
  • Ewa Myrczek-Kadłubicka (Kattowitz)
bis 15.02.20
23.-27. März  

Wörterbuchplanung und Wörterbucherstellung

  • Dominik Brückner (Mannheim)
bis 15.02.20
30. März – 9. April Frei
13-17 April Modellierung und Präsentation von Daten in der digitalen Lexikographie
  • Peter Meyer (Mannheim)
bis. 16.03.20
20.-24. April Lexikographie und Lexikologie
  • Eva Buchi (Nancy)
  • Carlos Valcárcel (Vigo)
bis. 16.03.20
27. April – 1. Mai

 

Fachlexikographie und Terminographie
  • Idalete Días (Braga)
  • Stefan Schierholz (Erlangen)
bis. 16.03.20
4.-8. Mai Frei / Tag der galizischen/ spanischen Lexikographie
11.-15. Mai Lernerlexikographie
  • Stefania Nuccorini (Rom)
  • Michael Klotz (Erlangen)
bis 15.04.20
18.-22. Mai Das Wörterbuch und seine Benutzung
  • Martina Nied Curcio (Rom)
  • Carolin Müller-Spitzer (Mannheim)
bis 15.04.20
25.-29. Mai Geschichte der Lexikographie
  • Paolo Vaciago (Rom)
  • Anja Lobenstein-Reichmann (Göttingen)
bis 15.04.20

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt