Navigation

Europäischer Master für Lexikographie

 

  • Am 17. September fand an der PhilFak der USC das Kick-off für die neuen Studierenden der Herbert Ernst Wiegand-Kohorte statt. EMLex-Koordinatorin María José Domínguez konnte bereits Anca aus Rumänien und Mariia aus der Ukraine willkommen heißen. Yaya von der Elfenbeinküste wird erst später in Spanie...

  • Die ausländischen Studierenden, darunter die ersten EMLex-Stipendiaten, wurden in der Orientierungswoche Anfang September von Gyula Sümeghy, dem Direktor des International Office der KRE, begrüßt. In seinem Vortrag "How to cope with the cultural shock in Hungary?" hat er sie über wohlbekannte und au...

  • Am 10. September fand an der Université de Lorraine (Nancy, France) eine Willkommensveranstaltung für die Studierenden Chenlu, Feng und Olena von der María-Moliner-Kohorte und Anna, Félix und Kate von der Herbert-Ernst-Wiegand-Kohorte statt. Organisiert wurde Empfang von der neuen UL EMLex EMJMD-Dir...

  • Am 9. September fand das virtuelle EMLex-Konsortium-Meeting statt. Themen waren u.a. die Covid-19-Situationen an den  Partneruniversitäten sowie das kommende gemeinsame EMLex-Sommersemester 2021an der FAU in Erlangen.

  • Unsere Studentin Océane von der Igor-Mel’čuk-Kohorte hat am 2. September 2020 erfolgreich ihre Masterarbeit Planning an Onomasiological Dictionary for Tchaman – An Endangered Language of the Ivory Coast an der UMinho verteidigt. Wir wünschen Océane alles gute für ihre Zukunft!

 

Der Europäische Masterstudiengang für Lexikographie (EMLex) kann seit 2009 studiert werden. Seit 2016 kann der EMLex mit einem Erasmus Mundus Joint Master Degree absolviert werden. Es handelt sich um einen internationalen Studiengang (120 ECTS), der von den nachfolgend genannten Universitäten gemeinsam angeboten wird und für die Studierenden einen einsemestrigen Auslandsaufenthalt beinhaltet.

Partneruniversitäten

Universitäten

Assoziierte Partner

 

 

Erasmus Mundus Association

 

This project has been funded with support from the European Commission. This publication [communication] reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt